Nachhaltig und umweltbewusst

Stay good,

Do good.

Das Boutique Boatel Attila steht für zeitgerechten, umweltbewussten Tourismus. Wir stärken die Region, setzen auf Slow Travel und nutzen nachhaltige Energie.

face

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Die Attila ist ein Vorzeigeprojekt in Sachen nachhaltiger Tourismus und umweltverträgliches Reisen. Mit dem Antrieb durch einen Hybridmotor, der Installation von Fotovoltaik und dem Bezug von Ökostrom nehmen wir bewusst Rücksicht auf Natur und Umwelt.

Wir setzen auf Slow Travel, auf umweltbewussten Tourismus und nehmen Rücksicht auf die Schönheit der Drei-Seen-Region, welche wir bereisen. Wo immer möglich, haben wir uns deshalb für nachhaltige Lösungen entschieden, und setzen dadurch ein Zeichen im Kreuzfahrttourismus.

Die Attila fährt mit einem Hybridantrieb, der mit Elektromotoren sowie, zur Unterstützung, mit ressourcenschonenden Dieselgeneratoren der neusten Generation funktioniert. Auf dem Markt ist momentan keine umweltfreundlichere Lösung erhältlich.

Auf dem Dach des Bootes haben wir 70 Quadratmeter Solarpanels montiert und können entsprechend einen grossen Teil des Stromverbrauchs mit selbst produzierter Energie decken.

Wir setzen auf Ökostrom. Unser Ziel ist es, mindestens 70 Prozent des gebrauchten Stroms aus entsprechenden Quellen zu beziehen. Zudem duschen Sie in Ihren Kabinen mit gefiltertem Seewasser. Dadurch ergibt sich ein umweltfreundlicher Gesamtverbrauch, welcher unseren Gästen kein Kopfzerbrechen bereiten muss. Sie reisen nachhaltig und klimafreundlich.

Unterstützung für alle in der Region

Unser Herz schlägt für die Drei-Seen-Region. Deshalb sehen wir es als unsere Aufgabe, diese Region zu stärken und das hiesige Gewerbe und die Produzenten aktiv in das Projekt einzubeziehen.

Beim Umbau der Attila haben wir wenn immer möglich Handwerker, Lieferanten und Produzenten aus der Region berücksichtigt. Unsere Philosophie, das lokale Handwerk, die regionalen Produzenten und den Drei-Seen-Tourismus im Allgemeinen zu stärken, ist ein wichtiger Baustein des Projekts.

Das Food-Angebot an Bord des Boutique Boatel stammt zum grössten Teil aus der Region und orientiert sich an den saisonalen Trends. Wir sind bestrebt, möglichst viele Berufsfischer, Gemüseproduzenten, Winzer, Metzger etc. aus dem Drei-Seen-Gebiet ins Projekt zu integrieren. Dadurch können wir frische, saisonale Lebensmittel garantieren und unterstützen gleichzeitig das lokale Gewerbe.

Die Kreuzfahrt-Gäste können aus einer Vielzahl an interessanten und faszinierenden Ausflügen auswählen, welche ihnen die Attraktionen und Spezialitäten der Region näherbringen. Dadurch können wir unseren Gästen die Schönheit und Einzigartigkeit dieser Region aufzeigen und den Tourismus aktiv fördern.

Bei besonderen Veranstaltungen in der Drei-Seen-Region bietet die Attila jeweils Spezialfahrten an. Sei es während des Lichtfestivals in Murten, der Treberwurst-Saison der Bielersee-Winzer oder eines Festivals am Ufer des Neuenburgersees: wir ermöglichen hiesigen wie auswärtigen Gästen spezielle Momente in dieser wunderschönen Region.»

Engagement für Kinder

Die Attila will bewusst auch Kindern und Benachteiligten die Chance geben, Teil des Projekts zu sein. Schliesslich wollen wir Menschen glücklich machen und auch den Jüngsten aufzeigen, wie wichtig Nachhaltigkeit und Regionalität sind.

Die Attila ist weit mehr als ein Kreuzfahrtschiff. Wir verstehen das Projekt als Investition in unsere Region und als Beispiel für nachhaltigen und klimafreundlichen Tourismus. Diese Message wollen wir der zukünftigen Generation vermitteln. Geplant sind Spezial- und Themenfahrten und spezielle Projekte für Kinder und Jugendliche mit dem und rund um das Boatel.

Immer up-to-date sein

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter