Das Seeland im Herzen

Die Bank CIC begleitet das Projekt Attila Boutique Boatel seit den ersten Stunden. Nicht nur aus wirtschaftlichen Überlegungen, sondern auch weil die beiden Projektverantwortlichen Pierre Kammermann und Davide Castrini das Seeland in ihr Herz geschlossen haben. Von der Partnerschaft mit der Attila sollen insbesondere auch die Mitarbeitenden der CIC Bank profitieren können. Ein Gespräch über Finanzen, Jugenderinnerungen und die immense Vorfreude.

Pierre Kammermann und Davide Castrini, sind Sie beide Kreuzfahrt-Fans?

DC: Meine erste Kreuzfahrt werde ich mit der MS Attila vornehmen.

PK: Grundsätzlich bin ich weder ein Boots- noch ein Kreuzfahrt-Fan. Doch die MS-Attila mit ihrem etwas anderen Charme hat mein Herz sofort erobert.

Also Liebe auf den ersten Blick… Was waren die ersten Gedanken, als man Sie auf die Attila angesprochen hatte?

DC: Als Solothurner bin ich mit dem Seeland verbunden und kenne die 3 Seen-Region sehr gut. Die Idee, nebst den Kurschiffen ein Kreuzfahrtschiff im Angebot zu haben, welches die Schönheiten der Region noch konzentrierter zum Ausdruck bringen wird, hat mich fasziniert und dazu bewogen, das Projekt unterstützen zu wollen.

PK: Ob der Projekt-Idee war ich sofort Feuer und Flamme, ich wusste, da will ich mit der Bank CIC dabei sein. Wunderschöne Reisen in der 3-Seen-Region miterleben zu dürfen und dabei mit spannenden Mitmenschen zusammen zu kommen waren zusätzliche Motivatoren.

Wie passt das zusammen, eine Bank und ein Boutique Boatel? 

DC/PK: Als wir für dieses Projekt mit den Verantwortlichen der Attila in Verbindung gebracht wurden, waren wir umgehend begeistert und konnten mit einer individuellen, flexiblen Finanzierungslösung das Projekt unterstützen. Breite Zustimmung haben wir auch von der Geschäftsleitung der Bank CIC erfahren. Das Zusammenspiel zwischen den involvierten Unternehmungen/Unternehmern, Aktionären und weiteren Projekt-Stakeholdern korreliert 1:1 mit dem Geschäftsmodell unseres Finanzinstitutes. Wir sind äusserst stolz darauf, unseren Beitrag bei der Realisierung dieses Pionier-Projektes leisten zu dürfen.

Und wie sieht diese Partnerschaft zwischen der Bank CIC und der Attila genau aus?

DC/PK:  Die Bank CIC ist einerseits Finanzierungspartnerin, andererseits Gold-Sponsorin der Attila. Zudem verbindet uns eine freundschaftliche wie auch eine partnerschaftliche Beziehung zu diversen Projekt-Mitinitianten.

Könnten Sie uns die Bank CIC kurz vorstellen? 

Die Bank CIC ist die flexible Bank für Unternehmen, Unternehmer und Privatpersonen. Wir begleiten unsere Kunden bei komplexen Finanzbedürfnissen und sind Teil der Gruppe Crédit Mutuel mit Hauptsitz in Paris, welche zu den bestkapitalisierten Banken Europas gehört. Gleichzeitig leben wir typisch schweizerische Werte und sprechen – im wahrsten Sinn des Wortes – Ihre Sprache. Der Grundstein der Bank CIC wurde vor 150 Jahren gelegt, seit über 110 Jahren sind wir in der Schweiz verankert. Aktuell sind wir an neun Standorten präsent. Hier denken und handeln wir unternehmerisch und flexibel, ganz nach dem Motto: lokal agieren, national präsent sein und von einer internationalen Lösungskompetenz profitieren. Zudem ist die Bank CIC Marktführerin in der Finanzierung von Flusskreuzfahrtschiffen. Da ist es naheliegend, dass wir unser Know-how auch bei Booten auf Seen einsetzen.

Das klingt spannend. Zurück zum Boutique Boatel. Sie haben bereits erwähnt, die Region zu kennen und zu schätzen. Was macht das Seeland so speziell in Ihren Augen? 

DC: Ich bin in Solothurn geboren und aufgewachsen. Das Seeland war und ist für mich immer noch ein beliebter Ort zum Verweilen – ob zu Fuss, mit dem Velo oder dem Motorrad und jetzt neu auch mit der Attila.

KP:  Ich liebe die regionalen Produkte wie beispielsweise Käse und Wein und im Speziellen das Savoir-vivre der Suisse Romande Mit der Stadt Neuenburg verbinden mich zudem schöne Jugenderinnerungen.

Die Attila bietet auch attraktive Angebote für Firmen. Haben Sie schon etwas geplant mit Ihrem Management oder Ihren Mitarbeitenden?

DC/KP: Die ersten drei Kundenevents für das laufende Jahr sind bereits in Planung beziehungsweise Umsetzung. Auch in den kommenden Jahren planen wir exklusive Partner- und Kundenanlässe auf der Attila, an Ideen fehlt es uns nicht. Zudem werden unsere Kolleginnen und Kollegen in den Genuss von Vorzugsbedingungen gelangen.

Und die persönliche Kreuzfahrt ist bereits gebucht? 

DC: Geplant ja, jedoch noch nicht gebucht.

PK: Stand heute: Nein, aber eine 2-3 tätige Golfreise auf der Attila steht im Fokus.

Auf was freuen Sie sich speziell, wenn Sie an die Attila denken?

DC: Das Seeland aus einer anderen Perspektive zu entdecken und zu geniessen.

PK: Spannende Begegnungen, genussvolle Momente sowie einzigartige unvergessliche Erlebnisse.

BUCHEN SIE JETZT

Reservationen und Anfragen.

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir sind gerne für Sie da, falls Sie Fragen zum Angebot haben oder spezielle Wünsche einbringen wollen.

Phone: +41 76 375 36 48
Mail: booking@attila.swiss